I see no Chips - geograph.org.uk - 1259746
Peter Trimming [CC-BY-SA-2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

Erstmals ist jetzt englandweit ermittelt worden, wo die dicksten (und dünnsten) Menschen auf der Insel wohnen. Wie  “The Telegraph” berichtet seien 64 Prozent aller Erwachsenen Englands mit einem Body-Mass-Index von über 25 übergewichtig oder beleibt (obese).

Als der “fattest” Verwaltungsbezirk wurde Copeland in Cumbria mit 75,9% Übergewichtigen ausgemacht. Dieser Bezirk mit einem langen Küstenstreifen an der Irischen See grenzt unmittelbar westlich an den vielen Dießenern bekannten Cumbrischen Verwaltungsbezirk South Lakeland, wo unsere wunderschöne Partnerstadt Windermere liegt.

Auch wenn dieser blöde BMI abschrecken mag: Ich hätte mal wieder Appetit auf Fish & Chips…

(P.S.: Der Vollständigkeit halber sei ergänzt, dass die spackesten Engländer in London sein sollen.)

hu_012009_1

In unserer englischen Partnerstadt Windermere versucht sich ein kleines Lokalmedium, “The Windermere, Bowness and Troutbeck Bridge Hub“. Diese “community-run news publication” erscheint auf Papier einmal “pro Jahreszeit”, und es gibt eine Online-Präsenz: http://www.hub-news.org. Dort wird die gedruckte Hub-Ausgabe auch als PDF-Datei abgelegt. In der Ausgabe “Spring 2009” wird über den Diessener Neujahrsempfang berichtet. Auf dem war Mrs. Evelyn Blatchley von der Twinning Association und “Verbindungsfrau” zwischen der Chamber of Trade und dem Diessener Gewerbeverband die Bürgermedaille überreicht worden. Neben einem Foto von der Ehrung zeigt “Hub” eine wunderschöne winterliche Aufnahme unseres Marienmünsters. Die könnte vielleicht Lust in der englischen Partnerstadt machen, Diessen einmal im Winter zu besuchen…