Eine lange Wahlnacht liegt hinter uns. Glückwunsch allen Gewählten! Ich wünsche ihnen allen viel Erfolg und auch Freude bei ihrer verantwortungsvollen Arbeit. Dießen ist schön und hat ein enormes Potenzial – hebt es zu unser aller Wohl!!

Um 02:17 Uhr am Montag in der Frühe verlas der alte & neue Dießener Bürgermeister, Herbert Kirsch, das vorläufige Ergebnis der Gemeinderatswahl.

Das ist das vorläufige – und teils angesichts der Stimmenzahl bei der Sitzverteilung erstaunliche – Ergebnis der Gemeinderatswahlen 2014 in Dießen am Ammersee noch einmal in Zahlen:

CSU: 5 Sitze (-1) (22.158 Stimmen)

Freie Wähler: (+1) 5 Sitze (19.621 Stimmen)

Dießener Bürger: 4 Sitze (16.165)

GRÜNE: 3 Sitze (15.103)

SPD: 3 Sitze  (+1) (12.068)

UBV: 2 Sitze (8.668)

Zukunft für Dießen: 1 Sitz  (+1) (5.580)

Bayernpartei: 1 Sitz (5.232)

(Offener Kreis mit 2 Stimmen war 2014 nicht wieder angetreten.)

Gewählt sind:

CSU: 1. Jürgen Zirch, 2. Edgar Maginot, 3. Alban Vetterl, 4. Susanne Plesch, 5. Johannes Grosser (Nachrücker: Georg Stadler)

SPD: 1. Hannelore Baur, 2. Erich Schöpflin, 3. Kathrin Kubat (NR: Beate Bentele)

Grüne: 1. Petra Sander, 2. Stephan Wilkening, 3. Tobias Hauser (NR: Annunciata Foresti-Ritthaler)

Freie Wähler: 1. Peter Fastl, 2. Robert Lotter, 3. Johann Vetterl, 4. Frank Fastl, 5. Thomas Hackl (NR: Martin Brink)

Dießener Bürger: 1. Antoinette Bagusat, 2. Marianne Scharr, 3. Franz Kubat, 4. Beatrice von Liel (NR: Roland Kratzer)

UBV: 1. Volker Bippus, 2. Michael Behrendt (NR: Bodo Leimkohl)

Bayernpartei: 1. Michael Hoffmann (NR: Pius Abenthum)

Zukunft für Dießen: 1. Dr. Alexander Dill (NR: Elisabeth Böge)

Ist schon erstaunlich: Die GRÜNEN haben 3.000 (dreitausend) Stimmen mehr als die SPD, müssen sich aber auch mit 3 Sitzen begnügen. – Nachrechnen??

IMG_20140316_200200[1]

Die Anspannung der letzten Wochen und die enorme Erleichterung nach seiner glasklaren Wiederwahl war gerade Dießens alten und neuen Bürgermeister, Herbert Kirsch, in unserer Carl-Orff-Schule anzusehen. Nach Verkündung des vorläufigen Ergebnisses sprach Kirsch von einem harten Wahlkampf.

Der alte und neue Amtsinhaber von der Wählervereinigung “Dießener Bürger” kam auf 3.803 Stimmen (81,4%), sein Herausforderer, Dr. Alexander Dill (“Zukunft für Dießen“), auf 868 (18,6%).

Beim letzten Anlauf eines Herausforderers hatte 2008 Dr. Wolfgang Salzmann (CSU) 1.171 Stimmen (24,45%) ergattert, Herbert Kirsch war mit 3.618 (75,55%) Stimmen wiedergewählt worden. Die Bürgermeisterstimmen und die Zustimmung bei den Wählenden hat sich also erhöht.

IMG_20140316_200243[1]IMG_20140316_200343[1]

Interessant: In 2008 gab es 4.789 gültige Stimmen bei der Bürgermeisterwahl und 190 ungültige, das machte in Summe: 4.979. In diesem Jahr waren 4.671 Stimmen gültig und 179 ungültig, was in Summe 4.850 macht – bei 8.348 Stimmberechtigten (58% – das dürfte ein überdurchschnittlicher Wert sein).

Ich gratuliere dem Bürgermeister und wünsche ihm viel Erfolg in seiner verantwortungsvollen Arbeit!

Auf einen Gemeinderat in welcher Zusammensetzung er dabei bauen wird, berichte ich in voraussichtlich 2 Stunden.