Im Gespräch mit einem FIFA-Referee

abgelegt von Hannes Sander in Leute, Übrigens.... | Kommentare deaktiviert

Nicht alltäglich ist es für mich, einen FIFA-Referee zu interviewen. Neulich habe ich mit Thorsten Kinhöfer, Bundesliga- und FIFA-Schiedsrichter, für Controlling.TV gesprochen. Denn, das wird so manchen überraschen, Kinhöfer ist im Hauptberuf Leiter Controlling bei den Stadtwerken Herne.

Besonders spannend fand ich zu erfahren, wie das zusammenpasst: Ein Schiri trifft oft in Sekundenbruchteilen – meist intuitiv – gewichtige Entscheidungen; ein Controller bereitet Entscheidungen hingegen gründlichst vor.

Wen das Thema interessiert, der kann sich mein Video-Podcast hier anschauen:

Shrek Sparrow oder so…

abgelegt von Hannes Sander in Übrigens.... | Kommentare deaktiviert

Wenn im Luftkurörtchen nix los ist, kann man ja mal wieder Kino kieken.
Youtube-Video Sparrow vs. Shrek

Schwimmen fällt heute aus…

abgelegt von Hannes Sander in Diessen, Übrigens.... | Kommentare deaktiviert

… “wegen Qualli”, hieß es gerade überraschend in der Carl-Orff-Volksschule. – Quallen in der Schwimmhalle sind ja auch fies.

To-do-Liste für DEN Fernsehabend des Jahres:

Kasten Bier (Tannenzäpfle): √

Kartoffel-Chips (mit Zwiebel): √

Wodka im Kühlschrank (viel): √

Vuvuzela (schwarz-rot-gold): √

Telefon & Klingel (abgeschaltet): √

Mein in die 2. Liga aufsteigender FC HANSA ROSTOCK ist auf Abschiedstour in der 3. Liga. Heute hat er 2:2 bei JAHN REGENSBURG gespielt. Von den 5.500 Zuschauern waren 1.500 HANSA-Fans, die nach dem Schlusspfiff mit ihren Lieblingen auf dem Grün den Aufstieg feiern wollten. – In Regensburg allerdings ist das Betreten der Rasenfläche verboten…

Ein Lutherin-Baum im Roßacker

abgelegt von Hannes Sander in Diessen, Übrigens.... | Kommentare deaktiviert

So so, “Baum des Jahres 2011″ ist sie also, die Elsbeere. Ich muss zugeben, von diesem Gehölz hatte ich noch nie gehört. Als ich nun wieder einmal durch den Weg Lachen-Roßacker kam, hatte jemand an einen von mir bis dahin völlig unbeachteten Baum ein Schildchen gehängt mit der Aufschrift “Baum des Jahres 2011, Elsbeere”.

Zuhause musste ich natürlich sofort “Elsbeere” googeln, vielleicht war das Schild ja auch nur ein Hängenbleibsel vom 1. April?

Aber tatsächlich: Laut Wikipedia ist die Elsbeere (Sorbus torminalis), eine Laubbaumart aus der Gattung der Mehlbeeren (Sorbus), zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae) gehörig, Ende Oktober zum Baum des Jahres 2011 gewählt worden. Interessant noch dieser Hinweis bei Wikipedia: Elsbeere wird auch von einigen Kirchenforschern in der Lutherstadt Wittenberg „Lutherin-Baum“ genannt. Die hatten nämlich herausgefunden, dass Frau Luther besonders gern Elsbeeren aß und Luther in einem Brief seinen Freund Johannes Agricola darum gebeten hatte, ihm für seine Frau die von ihr heißbegehrten Früchte aus Eisleben mitzubringen. – Dann werde ich mal im Herbst schauen, ob ich ein, zwei Beerchen erhaschen kann.

Danke für den Hinweis, liebe(r) Unbekannte(r)!

← neuere · ältere →