Die kleine Brücke über den Beton-Mühlbach gegenüber dem beliebten Eiscafé Venezia, namens “Ingeborg”, war jahrzehntelang eher ein leidiges Hindernis für Alte und ganz junge Leute, für Kinderwagenschieber und Radfahrer, als eine erhabene Schönheit. Aber manchmal standen wir – damals als Fischereier – auf ihr, schauten dem fließenden Mühlbach hinterher und in unbeobachteten Momenten spuckten wir hinein…

Nun sind die Betonrinne und der von ihr gespeiste Wasserfall am Untermüllerplatz verschwunden, und gerade hat es auch das elende Brückchen, errichtet im Jahre 1924, erwischt. Und das ist gut so, denn barrierefrei soll es bei uns im Luftkurörtchen zukünftig zugehen.

Bruecke_weg_1

Bruecke_weg_2

Bruecke_weg_3.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentare

1 Kommentar zu “Noch ein Hindernis beseitigt: Ingeborg ist weg!”

  1. Eisenkolb Gerhard on März 24th, 2015 13:00

    Mal was zum Nachdenken:
    Die Rioaltobrücke in Venedig barrierefrei waer nicht mehr die Rialtobruecke.