Ich habe ein paar Handy-Videos vom “Unterbräu”-Wirt, Martin Brink, der ja seit einigen Wochen auch am Ratstisch unseres Luftkurörtchens mitmischt, bekommen. Danke schön! Seine Filmchen habe ich mit eigenen Schwenks und Fotos kombiniert –  zu diesem bewegenden Zeitdokument für die Ewigkeit! Es erinnert an den geschliffenen Wasserfall am Untermüllerplatz, an jenen denkwürdigen 16. März anno 2015, als der geliebte wie abgelehnte Krachschuster von uns gegangen wurde.

Er bleibt uns doch, als Filmchen!

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentare

2 Kommentare zu “Ein Wasserfall musst’ weichen”

  1. bekie_JMF on März 21st, 2015 00:15

    Danke für dieses Zeitzeugnis!

  2. Eisenkolb Gerhard on März 21st, 2015 01:33

    Wie lange gabs ihn eigentlich? 30 Jahre etwa?
    Oder weiss das jemand genau?