radl birkenallee on tour2

Frisch verschwitzt schnell ein Blog-Post zur Radltour gerade an diesem sonnigen Freitagnachmittag zwischen Fischen und Dießen für einen Radweg an der Birkenallee.

Fast verdoppelt hatte sich heute die Anzahl der Pro-Radler im Vergleich zur Premiere vor einem Monat. Mehr als 120 Pedalritter hatten die Birkenallee friedlich erobert – auch Dank der fürsorglichen Sicherung durch die Polizei – und genossen einen sehr seltenen Glücksmoment. Stressfrei radelten sie zwischen Fischen und Diessen auf der Autorennpiste, erfreuten sich an einem hervorragend präparierten Radweg durch eine herrliche Landschaft. Ich schätze, ein Drittel dürften Westufler gewesen sein, die extra zum Treffpunkt am Fischener Feuerwehrhaus geradelt waren und von dort ans Ammersee-Westufer zurückfuhren. Einige von ihnen waren von dem einmaligen Erlebnis des ungestörten Birkenalle-Radelns so begeistert, dass sie entgegen ihrer eigentlichen Absichten, sich aus der Radltour auf heimischen Gebiet auszuklinken, doch noch einmal retour Richtung Fischen strampelten.

Was ist mir noch so aufgefallen?

  • Im Peloton dabei waren drei Diessener Gemeinderäte: Peter und Frank “Zappi” Fastl von den Freien Wählern und Jürgen Zirch von der CSU, Peter Fastl ist zurzeit amtierender Bürgermeister im Luftkurörtchen.
  • Die Radltour hatte einige aufmerksame Beobachter der Lokalpresse. Ich freue mich auf die nächsten Berichte, Bilder, Kommentare der schreibenden Zunft!
  • Im lang gezogenen Hauptfeld ein bunter Mix von Radlprofis und -amateuren ebenso, wie von Generationen – jung und alt – alle haben mit sichtbarem Genuss ihren Willen bekundet.
  • Angereist per Rad war extra auch mein Blogger-Kollege Leo Ploner vom Weblog #Schondorf. Er hat schon etwas gepostet. (Warst diesmal schneller als ich, Leo, Respekt!!)

Die Organisatoren, Prof. Ernst Roeckl hatte in ihrem Namen kurz per Megafon das Wort ergriffen, kündigten übrigens schon die nächste Radltour pro Radweg Birkenallee an: 3. Oktober (Feiertag!), 17 Uhr geht es wieder am Feuerwehrhaus in Fischen los. Termin vormerken!

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentare

5 Kommentare zu “Radeln für den Radweg Birkenallee in Fahrt”

  1. -Zap- on September 5th, 2014 18:03

    Hat Spaß gmacht – mal sehen was drin ist.

  2. Leopold Ploner on September 5th, 2014 21:40

    Hat wirklich Spaß gemacht. Ich glaube, ich bin beim nächsten mal wieder dabei.

  3. BeKie JMF on September 8th, 2014 14:00

    Ihr habt mich noch bei keiner Radldemo gesehen? Wie auch! Ich habe gar kein Rad! Ich gehöre zu den Autofahrern, welche die Birkenallee täglich zur Arbeit nutzen (müssen)! (22 Jahre an mehr als 220 Tagen je 2x sind rund 10.000 Fahrten durch die Birkenallee!).Und auch wir Autofahrer wünschen uns nichts mehr, als eine Trennung von Rad- und Autoverkehr! Zum einen, vielleicht egoistisch ausgedrückt, weil wir uns gegenseitig stören, ja sogar gegenseitig gefährden! Zum anderen aber, weil hier eine Gefahr heraufbeschworen wird, welche man mit gesundem Menschenverstand und gutem, vernünftigen Willen lösen könnte! Die Radwege müssen her und zwar schnell! Bevor irgendwann was passiert!
    Dießen > Raisting nicht weniger dringlich wie Dießen > Fischen! Die Illusion, der gemeine Radfahrer würde die Raistinger Schleife jemals annehmen, wird eine Illusion bleiben!
    Jetzt gilt es die ministerialen Stellen von der Dringlichkeit und Wichtigkeit dieser Radwege zu überzeugen, wie auch die Naturschützer! Den Letztgenannten muss es doch daran liegen, den Radverkehr attraktiv und verkehrssicher zu machen! Oder gaukeln die uns nur irgendwelche Egoismen vor?

  4. Frank on September 9th, 2014 19:52

    Schön, wenn sich die Teilnehmerzahl von Termin zu Termin fast verdoppelt. Beim 3ten Mal bin ich auch wieder dabei.

  5. Leopold Ploner on September 14th, 2014 11:05

    Kann BeKie nur Recht geben, dass man die Situation doch wohl “mit gesundem Menschenverstand und gutem, vernünftigen Willen lösen könnte”.