birkenalee

Ein paar Spaßvögel haben die Freinacht auch wieder für ihre lokalpolitischen Botschaften genutzt. An der Einmündung von der Lachener Straße in die Lachen-Birkenallee prangen Hinweisschilder: “Zum NICHT-GEMEINDERAT”. Kurz musste ich überlegen, wer da gemeint sein könnte: der Nicht-mehr-Gemeinderat Dr. Wolfgang Salzmann wohl nicht. Der wohnt zwar auch in diesem lokalpolitischen Ballungsraum, wie die aktuellen Gemeinderäte Petra Sander und Jürgen Zirch auch. Gemeint ist wohl “NICHT-GEMEINDERAT” Dr. Alexander Dill, der als Bürgermeisterkandidat angetreten und klar als Gemeinderat gewählt worden war, aber dann doch überhaupt gar nichts mehr annahm.

(Ich muss wohl einmal gründlicher untersuchen, warum ausgerechnet in der LACHEN-BIRKENALLEE so kommunalp0litisch hochengagierte Leute bevorzugt siedeln…)

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentare

2 Kommentare zu “Der Weg zum NICHT-GEMEINDERAT”

  1. Alexander Dill on Mai 2nd, 2014 09:13

    Kompliment für die gelungene Aktion, deren Mittelpunkt ja der Sessel mit dem Schild “Gemeinderatsplatz für dahoam” auf meinem Gartentor war.
    Auch das von Dir abgebildete Schild ist besonders kommunalpolitisch interessant, da es am Gartenzaun von Jürgen Zirch befestigt ist.
    Ich werde in meinem Beitrag auch hierher verlinken:
    http://zukunftfuerdiessen.de/gelungener-scherz-in-der-walpurgisnacht/

  2. Eisenkolb Gerhard on Dezember 11th, 2014 18:13

    Jahresrückblickl. fällt mir spontan ein
    die Abkürzung für Gemeinderat Alexander Dill:
    Gemeinderat A.D.

    (kleines Wortspiel zum Jahresausklang)