Mehr als 1 Jahr lang haben Herbert Krebs und ich als “externe Partner” des Freundeskreises Ammersee-Windermere e.V. (FAW) das Projekt-Seminar am Ammersee-Gymnasium “Promotion of twinning relations with Windermere through organizing a trip to the Lake District” betreut. Heute Abend haben die sechs Seminaristen aus der 12. Klassenstufe die Ergebnisse der Projektarbeit im Beisein des ASG-Rektors OStD Klaus Rechenberger dem FAW-Vorstand vorgestellt.

Die Schüler haben das richtig gut gemacht! Sie haben dem FAW-Vorstand 3 begründete Handlungsempfehlungen ausgesprochen, wie die Städtepartnerschaft zwischen Dießen und dem nordwestenglischen Windermere durch Einbeziehung von Gymnasiasten in beiden Städten nachhaltig weiter entwickelt werden kann. Sie haben die sehr konkreten Empfehlungen unter den Überschriften “Organisation eines Austausches” (“Austausch statt Studienfahrt” und Fokussierung auf Gastfamilienaufenthalte), “Mehr Informationen durch Jugendliche” (eine der tollen Ideen: eine Dießen-Windermere-Facebook-Community starten), “Wiederholen und Ausbau des Work Placements” (Betriebspraktika in beiden Städten organisieren) detailliert erläutert.

Seit mehr als einem Jahr haben wir “FAW-Paten” jeden Dienstag das Seminar geleitet. Heute konnten wir stolz und zufrieden ein heftiges Kapitel Ehrenamt erst einmal schließen. Geschafft!

P_seminar_2010

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentare

Kommentare geschlossen.