Der neue Gemeinderat ist heute abend gestartet. Mit 24 Mitgliedern, vier mehr als in der letzten Wahlperiode, und neun neuen Gesichtern. Der Ratstisch wurde erweitert, die papierverbrauchende Presse, bislang immer an exponierter Stelle vor den Zuschauernasen platziert, nahm nun zunächst am “Katzentisch” Platz ;-) .

Gemeinderat 2008

Der Gemeinderat 2008 (v.l.n.r.) (zum Bild Anschauen bitte draufklicken!): Edgar Maginot (CSU), Jürgen Zirch (CSU), Erich Schöpflin (SPD, sitzend), Hannelore Baur (SPD), Peter Fastl (FW, 2. Bürgermeister), Antoinette Bagusat (Diessener Bürger), Michael Behrendt (UBV), Stephan Wilkening (Grüne, sitzend), Marianne Scharr (OK Diessen), Pius Abenthum (Bayernpartei), Roland Kratzer (DB, sitzend), Petra Sander (Grüne), Michael Hofmann (Grüne), Dr. Elisabeth Weber (DB), Alban Vetterl (CSU), Volker Bippus (UBV), Johann Vetterl (FW), Heinrich Papesch (FW, stehend, fast verdeckt), Dr. Wolfgang Salzmann (CSU), Robert Lotter (FW), Franz Steigenberger (CSU), Robert Behl (CSU, stehend fast verdeckt), Bürgermeister Herbert Kirsch (DB), Franz Kubat (DB), Franz Sanktjohanser (OK Diessen).

Mit einiger Spannung war die Wahl des 2. Bürgermeisters durch den Gemeinderat erwartet worden. Zur Wahl hatten sich Hannelore Baur (SPD), Peter Fastl (FW), Michael Hofmann (Grüne) und Franz Sanktjohanser (OK Diessen) gestellt. Der erste Wahlgang endete mit 10 12 Stimmen für P. Fastl, 6 für H. Baur, 4 für F. Sanktjohanser, 3 für M. Hofmann. Die Stichwahl zwischen Fastl und Baur endete mit 15 : 10 für Peter Fastl, dem neuen 2. Bürgermeister von Diessen (Herzlichen Glückwunsch!). Das Ergebnis hat mich etwas überrascht. Hier hatte also die 10-stimmige “Abstimmungsgemeinschaft” aus FW und CSU, die durch ein Eingangsstatement von CSU-Fraktionssprecher Edgar Maginot für den FW-Kandidaten P. Fastl klar gemacht worden war, noch Zuwachs bekommen.

Wenig später war diese Gemeinschaft wieder geschrumpft, wie die Wahl zum Feuerwehrreferenten zeigte. Hier war als Alternative zum bisherigen Referenten, Robert Lotter (FW), Hannelore Baur (SPD) angetreten. Und sie gewann den Referentinnenposten!

Die einzelnen ReferentInnen-Ehrenämter wurden so vergeben: Land- und Forstwirtschaft: Jürgen Zirch (CSU); Freiwillige Feuerwehren: Hannelore Baur (SPD); Wohnungsangelegenheiten: Erich Schöpflin (SPD); Tourismus: Edgar Maginot (CSU); Senioren: Antoinette Bagusat (Diessener Bürger); Jugend: Petra Sander (Grüne); Schulen & Kindergärten: Antoinette Bagusat (DB); Kultur & Sport: Volker Bippus (UBV); Wirtschaft & Gewerbe: Michael Hofmann (Grüne).

Ich wünsche dem Gemeinderat viel Erfolg zum Wohle unseres schönen Luftkurörtchens!!

Übrigens: Geheiratet werden kann in Diessen auch wieder mit Bürgermeister Kirsch’s Segen. Er wurde als “Eheschließungsstandesbeamter des Standesamtsbezirkes Diessen am Ammersee” (O-Ton) wieder gewählt. Auch dazu: Glückwunsch!

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentare

4 Kommentare zu “Neuer Gemeinderat startet ziemlich harmonisch & wählt Peter Fastl als 2. Bürgermeister”

  1. Peter Kaun on Mai 7th, 2008 09:14

    ” (…) 15 : 10 für Peter Fastl (…)”, “Das Ergebnis hat mich etwas überrascht.”

    1. Folgendes ist anzunehmen:
    6CSU = 6Peter_Fastl
    4FW = 4Peter_Fastl

    2. Folgendes wissen wir (auch wenn es mancher nicht wahrhaben will):
    DB = FW

    3. Daraus folgt
    => 5DB = 5FW
    => 5DB = 5Peter_Fastl
    => 6CSU + 4FW + 5DB = 15Peter_Fastl

    q.e.d.

    Aber mal ganz ernsthaft. Es ist doch anzunehmen, dass Kirsch seinen Fraktionskollegen aus dem Kreistag unterstützt. Und die DB-Fraktion im GR wird sicher auch nicht Ihren Bgm im Stich lassen.
    Alles andere wäre kein harmonischer Start gewesen.

  2. -Zap- on Mai 7th, 2008 13:57

    Wenns immer noch einfach wäre …

    1.) Stimmt wohl so

    2.) Auch wenn es mancher (auch nach 6 Jahren Gemeinderatstätigkeit) immer noch nicht erkannt hat, aber diese Behauptung ist schlichtweg falsch

    3.) Kann gar nicht sein, denn Hr. Kubat wird mit 1000% Sicherheit nicht Hr. Fastl wählen

    Deshalb “nichts wie zu beweisen war”.

    P.S.: Würde ja bedeuten, dass die DB jetzt auch zur “Dießener Achse” des Bösen gehören … ;)

  3. Die Achse des Bösen … « obacht! on Mai 7th, 2008 14:13

    […] Peter Kaun (SPD) hat seine eigene Rechnung in punkto “Wahl des 2. Bürgermeisters” aufgemacht, dem zu Folge wären die Dießener […]

  4. Hannes Sander on Mai 8th, 2008 09:50

    @Peter Kaun: Wenn das so einfach zu erklären wäre, hätte es mich auch nicht überrascht. Aber: Deine Rechnung hätte doch schon im 1. Wahlgang ablaufen können: 6+4+5 …. Warum sollen die Diessener Bürger denn da noch jemanden anderen gewählt haben als den späteren Sieger? Und wen?