Die “Westmorland Gazette”, Zeitung in der englischen Partnerregion von Diessen, berichtete am 31. Januar über drastische Zuwächse bei den Besuchs- und Übernachtungszahlen ausländischer Gäste in der Region Cumbria: diese bleiben länger und geben mehr Geld aus. Die Zahl internationaler Gäste ist 2005 gegenüber 2004 um 3,4% auf 210.000 gestiegen, ihre Übernachtungszahl schnellte um 21,1% nach oben auf über 1,4 Mio. (das bedeutet: 6,6 Übernachtungen pro Kopf). Die lokale Wirtschaft habe daraus großen Nutzen gezogen: ausländische Gäste hätten 13,7% mehr ausgegeben; insgesamt 58 Mio. brit. Pfund. 

Als im Oktober 2003 eine Delegation des Diessener Gewerbeverbandes die englische Partnerstadt Windermere besuchte, hatte dort auch ein Vortrag von Alex McCoskrie, Geschäftsführer des Cumbria Tourist Board, auf der Tagesordnung gestanden. Dieser informierte uns über seine Fremdenverkehrsorganisation: ein professionell geführtes Unternehmen mit mehr als 2.000 Mitgliedsunternehmen und allein einem Marketingbudget von 18 Mio. brit. Pfund und mit einer konsequenten politischen Förderung. Nicht nur diese Fakten haben die Diessener Delegation damals beeindruckt. Während des Besuches lernten wir zahlreiche touristische Attraktionen in der Region kennen und konnten immer wieder die Vernetzung und Kooperation touristischer Einrichtungen und engagiert arbeitender gastronomischer wie Beherbungsbetriebe in der Region Cumbria erleben.

Die Früchte dieser Entwicklung sind nun in der “Westmorland Gazette” nachzulesen.

Website Pin Facebook Twitter Myspace Friendfeed Technorati del.icio.us Digg Google StumbleUpon Premium Responsive

Kommentare

Kommentare geschlossen.